Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Der Demokrator

Warum jetzt noch Öl ins Feuer gießen, Frau Reschke?

7. August 2015 , Geschrieben von DerDemokrator Veröffentlicht in #Politik

Ich werde Frau Reschkes Kommentar der in seinen Grundzügen zwar korrekt ist, letztlich aber in die gleiche Kerbe wie die der Hater haut noch mit einigen Filmschnipseln aus den legalen Medien garniert begleiten damit wir den durch viele Berufsjournalisten verzerrten Blick auf Fremdenfeindlichkeit wieder auf den Weg zur Wahrheit zurück führen.

In meinen Augen ist der aktuelle Konflikt ein Aspekt des niemals wirklich überwundenden Kalten Kriegs und dem Umgang von West wie Ostens mit den jeweiligen Befindlichkeiten.

In Deutschland tragen die Hartz4 Ausgrenzungsgesetze maßgeblich zur Verhärtung der Situation bei, denn Menschen die die letzten 25 jahre selbst immer wieder wie der letzte Dreck behandelt wurden, verhärten innerlich so, das sie von Opfern zu Tätern werden können und das Internet und seine Beschißmenatlität haben maßgeblich dazu beigetragen weil diejenigen die anfangs das Heft des Handelns in der Hand gehabt hätten, lieber echte Gangster/Betrüger schützten als damals schon moderierend in die Entwicklung einzugreifen.

Sie waren anfänglich wohl zu blöde zu kapieren was ignorierter Unmut bewirken kann. Man hat Leute die im Netz lebten als Spinner belächelt ohne entstehende Gefahrensituationen korrekt einzuschätzen.

Ich kann mich persönlich noch gut daran erinnern, das ich erstmals bei eBay betrogen wurde und als ich Strafanzeige erstatten wolltePolizisten genau der Wache die jetzt immer wieder im Fokus der bundesdeutschen Öffentlichkeit auftaucht nicht mal wußten wer oder was eBay überhaupt ist.
Die Ignoranz dieser Wache bei Verfolgung von Straftaten die diese nicht bearbeiten wollen ist allerdings bis jetzt sprichwörtlich.

Durch das Smartphone und die Allmacht von PayPal, Facebook und Google die quasi nur virtuell vorhanden sind, während der Mensch mit realen Lebensbedingungen klar kommen muß, verschiebt sich Wunsch und Wirklichkeit immer mehr.

Das machen sich natürlich nicht nur Frustrierte zu Nutze sondern sondern sowohl Nutzniesser von Chaos aber auch echte Menschenfeinde die ein völkisch totalitäres System aufbauen wollen. Denen kommt der neu aufkeimende Ost/West-Konflikt und die leider viel zu zögerliche Haltung vieler Muslime bei der Verurteilung islamistischen Terrors gerade recht.

Wenn Frau Reschke jetzt aber auch die anpinkelt die sich in Deutschland in einer ähnlich jämmerlichen Situation befinden, staatlicher Willkür ausgeliefert zu sein, dann ist das meiner Meinung nach "wie Öl ins Feuer gießen".

Klar das in ländlicher Gegend in Schleswig-Holstein auch Wirtschaftsflüchtlinge eher toleriert werden als in bettelarmen Armutsbezirken deutscher Großstädte. Dort wo die Stammbevölkerung durch Investorengelder oft internationaler Großinvestoren (Heuschrecken) vertrieben wird, muß Haß entstehen- Interessierte kennen das aus Frankreich.

Rassismus im 21ten Jahrhundert ist nun auch kein rein deutsches Problem, im Gegenteil. Es gibt inzw. viele nationalistische Brandherde durch Globlisierungsverlierer.

P.S. Ich findes es bemerkenswert wie schnell Journalisten die Ihren schützen, wenn der Staat da mal zulangt und wie wenig man sich inzw. sonst für Gesellschaftsverlierer engagiert.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post