Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Der Demokrator

Diese Todesmeldungen tun besonders weh

12. August 2014 , Geschrieben von DerDemokrator Veröffentlicht in #Medien

US-Schauspieler: Robin Williams ist tot

Er war einer der größten Hollywoodstars und ein Komikergenie: Robin Williams ist im Alter von 63 Jahren in Kalifornien gestorben. Den Behörden zufolge besteht Verdacht auf Suizid.

 

 

Diese traurige Nachricht von den vielen anderen niederschmetternden Nachrichten der letzten Wochen veranlasst mich wieder was auf meinem persönlichen Blog zu veröffentlichen. Normalerweise brauche ich sehr lange bevor ich blogge, weil ich eitle Selbstdarstellung hasse.

Der Tod einiger Stars und die Tragödien dahinter beeindrucken mich dann aber doch mehr als erwartet, hießen sie nun Heath Ledger, Britanny Murphy, Ulrich Mühe, Phillipp Seymour Hoffmann oder heute Robin Williams.

Sie alle starben unerwartet und viel zu früh und erinnern mich schon dadurch immer wieder an den Verlust meiner Mutter als ich gerade anfing Mensch zu werden. Sie war 47 und ich 13 und ihr Tod hat mein komplettes weiteres Leben so beeinflußt, das Robin Williams in der Rolle des Patch Adams ein Strohhalm wurde nicht selber unterzugehen und dies möglicherweise noch zu beschleunigen.

 

Auch wenn die Kritik diesen Film als Kitsch bezeichnete habe ich ohne Ende geheult besonders bei dieser Situation

 

 


 

http://www.youtube.com/watch?v=bKLQBuSPVwQ

 

 

die für mich am deutlichsten zeigt wie wichtig der zweite (selbstkritische) Blick ist-etwas was ich in unserer durch das WorldWideWeb immer selbstgefälliger, rücksichtsloser und aggressiver gewordenen Gesellschaft so schmerzlich vermisse.

Das er da wohl schon sich selber spielte und das noch mit dem ähnlich tragisch zu Tode gekommenen Philipp Seymour Hoffman als einer Art Gegenspieler hatte dann schon etwas für mich Prophetisches. Das beide psychische Probleme gehabt haben müssen war mir irgendwie klar, so intensiv wie beide in diesem Film gegeneinander aber zusammen spielend wahrnehmbar waren.

 

Der ganze Film, nach der Autobiographie des echten Patch Adams, wenn es denn ein Suizid war hat was etwas ähnlich visionäres  wie der Film "Ausnahmezustand" diesen aber  in einer anderen Situation und weniger durch die Darsteller als durch seinen Plot.

 

R.I.P. Robin Williams

 

P.S. Auch die vielen anderen Filme mit ihm waren fast ausnahmslos beieindruckende Meisterwerke schauspielerischen Könnens.

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post

anna 05/20/2016 23:26

Das interessiert mich überhaupt nicht wer von den Stars stirbt. !!!! Es sterben auf der Welt viele Menschen und das interessiert den Stars auch nicht aber man muss solche Idioten immer wieder über diese gekaufte Medien rauf und runter spielen und das wäre ja soo schlimm. Als wären sie so wichtig für diese Welt. Blablabla....Immer wieder ablenken die verdummten Menschen.....