Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Der Demokrator

Eine Farce genannt "Pressefreiheit"

4. März 2012 , Geschrieben von DerDemokrator Veröffentlicht in #Medien

Kommunalwahlen im Iran

 

Das Internet bringt es an den Tag, es wird gelogen und manipuliert was es die Gesetze der Pressefreiheit hergeben.
Dabei weiß man inzw. nicht mehr wer als Opfer spricht und wer da Täter ist.

Jüngstes Beispiel ist die Parlamentswahl im Iran gewesen. Spiegel-Online(SpON) frohlockte:

"Parlamentswahl: Iraner strafen Ahmadinedschad ab"

Quelle:http://forum.spiegel.de/f22/parlamentswahl-iraner-strafen-ahmadinedschad-ab-55685.html

Dazu ließ SpON Diskussionen zu. Andere Medien wie das ZDF berichteten in ihren Nachrichtensendungen teilw. auch über diese SpON-Diskussionen zum Thema "Iranwahl".

Letztlich wurden zum Thema jedoch nur Wortgeplänkel und Propagandameldungen durchgelassen. Möglicherweise ist es eine Strategie der Online-Redaktion bei SpON  Mainstream-Positionen gegen Extrem-Meinungen aufzustellen. 

Es liegt in der Natur der Sache das politische Propaganda einseitige Ziele verfolgt.Jeder aufmerksame Zuhörer oder Leser wird hellhörig wenn allzu Unkritisches propagiert wird, oder aber ziemlich einseitig auf einen Bösewicht eingeschlagen wird, so als wäre die Welt "schwarz oder weiß".

Der Superschurke wie geplant Ahmadinedschad und auf der Gegenposition der böse Westen und die USA. die ihrerseits Propaganda gegen die Parlamentswahlen verbreiten würden, was aber als unkritisch "linke Spinnerei" sofort zu entlarven war.
Je länger die Diskussion dauerte umso stärker kamen Propagandameldungen zum Einsatz. Da muß jedem im Forum sofort klar gewesen sein, wer da im Hintergrund "die Fäden zieht". Ein Diskussionsteilnehmer fiel mir besonders auf auch weil er vermutliche Exiliraner massiv attackierte. Als ich ihn darauf ansprechen wollte:

[QUOTE=Hape1;9751612]Sie haben etwas nicht begriffen. Es wurden gerade freie demokratische Wahlen abgehalten. Das Volk hätte ja auch die liberaleren Kräfte wählen können.[/QUOTE]
 
Sie sind ja ein richtig abgebrühter Vogel. Tun so als würden sie freie Meinungsäußerung gut finden und wenn man ihre Kommentare mal querliest hat man den Eindruck das sie entweder aus der syrischen oder iranischen Botschaft schreiben auf jeden Fall kriechen sie in ihren Äußerungen ziemlich tief in die Ä.... arabischer Diktatoren, von Ahmadinejad über Assad bis hin zu Gaddafi(da hat sich´s ja erledigt.

Brüllen sie auch auf Palästinenser-Demos "Tod dem Volk Israel". Falls ja, in wessen Auftrag machen sie das? 

Scheissen sie lieber Exiliraner an oder eher oppositionelle Syrer?

---Zitat Ende---

war Schluß mit meiner Diskussionsbeteiligung.

Meine vermutete Meinung das es sich bei dieser Wahl um eine getürkte Wahl handeln würde, die eine angespannte politische Situation entweder ver- oder entschärfen soll wurde blockiert und alle weiteren Ausführungen hierzu ebenfalls.

Dabei entspricht es keineswegs irgendwelchen Verschwörungstheorien das der Ausgang der Parlamentswahl in Jerusalem wie Washington skeptisch betrachtet wird.
Die nationalistische Regierung in Jerusalem

 

 (Aussenminister Avigdor Liebermann wird in Fachkreisen als eine Art "Jörg Haider" bezeichnet)

drohte bereits mehrfach, den Ausbau der Atomanlagen zu militärischen Zwecken auf jeden Fall zu verhindern.

 

Das kann US-Präsident Obama der sich bereits im Wahlkampf befindet überhaupt nicht gefallen, zumal Jerusalem und Teheran sich spinnefeind sind und seit Jahren nicht direkt miteinander reden.

 

Es muß also eine Art Geheimdiplomatie gewesen sein, das Obama dem Iran jetzt noch einmal mit einer Verschärfung der Situation drohte, weil Jerusalem bei einer Wiederwahl Ahmadinedschad´s die Nerven verloren hätte.
Teheran hat darauf geantwortet indem es Ahmadineschad kaltstellen ließ. Allerdings halte ich auch die andere Version für möglich, das Teheran den Druck verschärft. Die nächsten Tage und Wochen werden das zeigen.

Auf jeden Fall durften kritischere Geister innerhalb der letzten Wochen viel dazulernen wie Medien und Politik ineinander verwoben sind.

"Wir" "westliche Demokratien" kämpfen heutzutage nicht mehr mit Schwertern, die verkaufen wir lieber-unsere Herrscher regieren mit  Smartphone und Word für ihre bessere Welt.

Ciao
DerDemokrator

P.S. Wer diese Ausführungen für Spökenkiekerei hält braucht sich nur  die politischen Aufreger der letzten Zeit ansehen, von Lehmann Brothers bis Wulff, alles inszeniert, mal dilettantisch "Lehmann" mal genial "Wulff+v.Guttenberg", aber alles überprüfbar denn auch der beste Plan hat Fehler ;-)

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post