Faszinierend wie sich Ergebnisse einer Wahl verändern können. Ganz so blöd und sozial verantwortungslos wie hier immer wieder behauptet ist der Wähler nicht.
Nach letzten Angaben hat die CDU die absolute Mehrheit nicht erreicht und eine rot/rot/grüne Koalition wäre möglich.
Für die gemäßigte Politik gab es wieder mal einen heilsamen Schock, die AfD wäre beinahe im Bundestag vertreten gewesen, das wurde offenbar nur knapp verhindert.
Gewonnen haben überwiegend die Spitzenkandidaten: Angela Merkel nicht ihre CDU, Horst Seehofer nicht die CSU, Gysi nicht Die Linke, aber wo verloren wurde traf es die Parteien und ihre Programme: FDP, Die Grünen, Die Piraten.
Das hat der Wähler so entschieden und darauf dürfen die, die das bewirkt haben irgendwie stolz sein.

Da haben die Medien ein Affentheater veranstaltet und Stinkefinger, Rauten, Perlen- und Fahrradketten in den Mittelpunkt der Wahl gestellt-eine Menge sind auf diese Show hereingefallen und haben unser kollektives Wohlgefühl "Staatsratsvorsitzende Mutti" mit ihrer ganzen Stimme (2 Wahlstimmen) gewählt, viele haben aber doch wohl strategisch gewählt sodaß unser Land die Chance zur Runderneuerung bekommt.
Aber es wird schwer werden diese Chancen als Perspektive über Parteigrenzen hinweg zu sehen, zu sehr ist fast jeder doch mit seinem System beschäftigt und wittert Verrat sobald egoistische Interessen berührt werden.

Wir könnten es hinbekommen wenn wir endlich wieder an die Schwächeren neben uns denken: Alte, Kranke,Schwache, Kriegsopfer und vor allem die Kinder.

Ciao
DerDemokrator